Corona

 

Plötzlich sind sämtliche Planungen hinfällig geworden.

Aufgrund Corona-Pandemie ist unsere Kirchengemeinde zu vielen traurigen Maßnahmen gezwungen. Es entfallen alle Gruppen, Kreise, Chöre und sonstige Veranstaltungen bis auf Weiteres. Es ist nicht klar, wie lange in der Ev. Christus-Gemeinde keine Veranstaltungen stattfinden können. Im Moment bleiben die Gemeindebüros für die Öffentlichkeit geschlossen und sind per Email christusgemeinde.dietzenbach@ekhn.de oder Telefon am Montag und Mittwoch zu erreichen.

Die Christuskirche ist während des Tages noch geöffnet.  Die Möglichkeit zum stillen Gebet soll Menschen trösten und stärken.

Wenn Sie die Kirche aufsuchen, halten Sie sich bitte an die empfohlenen Hygienemaßnahmen und halten Sie entsprechenden Abstand zu anderen ein.

Wir hoffen, dass Sie gut für sich sorgen und Verantwortung für sich übernehmen, um auf diese Weise füreinander da zu sein.

Es gibt so viele Möglichkeiten, in Kontakt zu sein, ein regelmäßiger Anruf, eine Karte im Briefkasten, das ist schon ganz viel. Wir bauen darauf, dass die Zeit bald überwunden sein wird und Menschen wieder unbeschwert zusammenkommen können.

Es existieren immer mehr Angebote, um trotz Abstand gemeinsamen Impulsen nachzugehen.

Unsere Impulse sind diese:
  

Feiern Sie/ Feiert Ihr mit– mit anderen Gemeinden in Worms, im Rhein-Main-Gebiet, Dietzenbach und wer-weiß-wo-noch… Gottesdienste sind  zurzeit nicht möglich – aber sie fallen nicht aus. Die Glocken werden läuten und Gottesdienst wird gefeiert, aber eben anders! Indem wir, jede und jeder im eigenen Zuhause, eine Kerze anzündet kommen wir auch als Gemeinschaft zusammen – verbunden durch Gottes Geist! Ein Hausgottesdienstexperiment, das uns in Zeiten, in denen wir Abstand halten müssen, dennoch Verbundenheit spüren lässt. Gemeinsam beten, bitten, hoffen. Vor allem hoffen – das brauchen wir jetzt. Wer mitmachen mag, einfach eine E-mail an claudia.pisa@ekhn.de mit der Bitte um den Hausgottesdienst schicken. Bis Samstagabend kommt eine Mail zurück.

Ein anderer Impuls verbreitet sich genauso schnell:

Das Balkonsingen 😊

Die Evangelische Kirche in Deutschland ruft dazu auf, täglich um 19 Uhr am offenen Fenster, auf dem Balkon oder im Garten„Der Mond ist aufgegangen“ zu singen oder zu musizieren. Jeder und jede kann mitmachen, denn singen verbindet und tut gut. So kann auch Ermutigung und Gemeinschaft entstehen, es  gibt dazu die Anregung, eine Kerze in das Fenster zu stellen.

https://www.ekd.de/aufruf-balkonsingen-der-mond-ist-aufgegangen-54077.htm

Lassen Sie uns an die vielen Kranken denken, an die Sterbenden, deren Freunde und Angehörige an die Gestorbenen, lassen Sie uns damit gerade mit den Gedanken in den Gebiete sein, in denen sich das Virus  besonders schwerwiegend verbreitet. Lassen Sie uns genauso an die Menschen denken, die wegen der vielen Maßnahmen hierbei uns in Not sind. (Pfarrerin Andrea Schwarze, Stand 20. März 2020)

Besuchen Sie die Internetseite unsere Dekanats mit vielen weiteren Impulsen.
https://dekanat-rodgau.ekhn.de/corona/