Dekan Carsten Tag verabschiedet sich

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 16.02.2020
17:00 - 18:30

Veranstaltungsort
Christuskirche Dietzenbach

Kategorien Keine Kategorien


Dekan Carsten Tag verabschiedet sich im Februar

Zur Verabschiedung seines langjährigen Dekans Carsten Tag lädt das Evangelische Dekanat Rodgau am Sonntag, 16. Februar 2020, 17 Uhr, in Dietzenbach ein.

Der Gottesdienst findet in der Evangelischen Christuskirche an der Pfarrgasse statt. In dessen Verlauf wird die Pröpstin für Starkenburg, Pfarrerin Karin Held, die Entpflichtung Carsten Tags vom Amt des Dekans vornehmen. Im Rahmen eines anschließenden Empfangs im Gemeindesaal besteht die Gelegenheit, sich von Pfarrer Tag zu verabschieden.

Pfarrer Tag ist seit dem 1. Februar 2008 Dekan des Evangelischen Dekanats Rodgau. Zum 1. März 2020 übernimmt der 55-Jährige eine neue berufliche Aufgabe als Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen mit Sitz in Frankfurt.

In Dekan Tags zwölfjährige Amtszeit fällt die Ausgestaltung des Kirchenkreises als Kirche in der Region und „mittlere Ebene“ des kirchlichen Handelns in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Arbeit war und ist es, die evangelische Kirche in der Region fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen – unter anderem durch die Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Kirchengemeinden sowie mit den Handlungsfeldern des Dekanats. Aktuelles Beispiel dafür ist die im vergangenen Jahr an den Start gegangene Gemeindeübergreifende Trägerschaft für evangelische Kindertagesstätten, die Kirchengemeinden von zahlreichen administrativen Aufgaben entlastet.

Auch die für Januar 2021 vorgesehene Fusion der Evangelischen Dekanate Rodgau und Dreieich hat Dekan Tag entscheidend mitgestaltet.

Eine*n Nachfolger*in wählt die Synode des aus den Dekanaten Rodgau und Dreieich fusionierten neuen Kirchenkreises im Rahmen ihrer konstituierenden Sitzung im Januar 2021. Bis dahin wird voraussichtlich die stellvertretende Dekanin Sonja Mattes die wesentlichen Amtsaufgaben übernehmen; die Geschäftsführung des 16 evangelische Gemeinden umfassenden Kirchenkreises liegt beim Dekanatssynodalvorstand.

Vita Pfarrer Carsten Tag

Pfarrer Carsten Tag (geb. 19. Mai 1964 in Gladbeck) studierte nach seinem Zivildienst in einer „Sonderschule für geistig behinderte Kinder und Jugendliche“ evangelische Theologie in Frankfurt und Heidelberg. Seinem ersten Theologischen Staatsexamen im Jahre 1994 folgte sein Vikariat, das er in der St. Petersgemeinde in Frankfurt leistete. Nach seinem zweiten Theologischen Staatsexamen im Jahr 1997 verbrachte er ein halbjähriges Spezialvikariat in der Suchtkrankenberatungsstelle des Evangelischen Regionalverbandes in Frankfurt. Ab 1998 arbeitete Carsten Tag in Hofheim als Leiter der Fachstelle für Suchtprävention des Main-Taunus-Kreises beim Verein Jugendhilfe & Jugendberatung. Von 2000 bis 2003 war er als Gemeindepfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde Nieder-Weisel in Butzbach tätig. Seit Anfang 2008 ist Carsten Tag Dekan im Evangelischen Dekanat Rodgau und engagiert sich im Vorstand der Dekanekonferenz. Aufgrund vielfältiger Fort- und Weiterbildungen ist er auch Gemeinde- und Organisationsberater sowie Gestalttherapeut. Durch zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten – der 55-Jährige ist auch Ehrenritter der Johanniter – kennt der zukünftige Vorstandsvorsitzende die Arbeit der Diakonie von innen und außen. Carsten Tag ist verheiratet, hat ein Kind und lebt mit seiner Familie in Rödermark.

Das Evangelische Dekanat Rodgau ist einer von derzeit 31 Kirchenkreisen in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Es umfasst rund 43.000 Mitglieder in insgesamt 16 Evangelische Kirchengemeinden im Mittel- und Ostkreis Offenbach (Dietzenbach, Hainburg, Heusenstamm, Mainhausen, Mühlheim, Obertshausen, Rodgau, Rödermark und Seligenstadt) sowie die beiden Hanauer Stadtteile südlich des Mains, Steinheim und Klein-Auheim.
Dekan Carsten Tag und der Präses der Dekanatssynode Bernhard Rücker leiten das Dekanat zusammen mit den weiteren Mitgliedern des Dekanatssynodalvorstands. Seinen Sitz hat das Dekanat im Haus der Evangelischen Kirche in Dietzenbach.